Ausleitende Verfahren

Schon die alten Ägypter haben die ausleitenden Verfahren des Abführens und Erbrechens gekannt. Krankheitserzeugende Erreger wurden ausgesaugt, mit Schröpfgläsern entfernt oder mit Aderlass (mit Lanzetten oder Blutegel) ausgeweitet. Auch in China und Indien nutzte man vergleichbare Methoden.

Fast alle medizinischen Theorien aus Antike und Mittelalter legen die Säftelehre, die sog. Humoralmedizin, (lat. humor = Flüssigkeit, Saft) zugrunde.

Es gibt verschiedene Ausleitungsverfahren des Körpers. Um festzustellen, welches Ausleitungsverfahren das am besten geeignete ist muss zuerst eine ausführliche Diagnose erfolgen, in der die Konstitution, Disposition und aktuelle Lebenssituation des Patienten erfasst wird.

Zu den Aus- und Ableitungsverfahren gehören Aderlass, Baunscheidt-Behandlungen, Schröpfen, Blutegel-Behandlungen, Wickel und Auflagen und Phytotherapie.

Quelle: naturmedizin-leben

Naturheilpraxis

Andrea Brandt

Am Waisenhausplatz 16

75172 Pforzheim 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

07231-1547357

oder mail

hp.a.brandt@t-online.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andrea Brandt